• Sonja Stirnimann

Freche Dachse, falsche Nattern und diebische Elstern

Immer wieder werde ich darauf angesprochen, warum ich tue was ich tue. Sonnenklar. Die Thematik «Integrität» beschäftigt mich seit Kindesbeinen. In ganz unterschiedlichen Ausprägungen. Integrität ist einer meiner wichtigsten Werte überhaupt. Mein «Warum». Unabhängig davon ob im privaten Umfeld, im Wirtschaftsleben oder der Gesellschaft als Ganzes. Da sprach noch niemand von Compliance. Vieles galt noch als «Kavaliersdelikt». Der Hashtag «MeToo» in weiter Ferne und für Bestechungsgelder gab es ein separates Konto im Kontenplan – schön unauffällig benannt. Das waren Zeiten.

Vor über 25 Jahren, als ich zum ersten Mal in Kontakt mit der Thematik von Unregelmäßigkeiten (nach heutiger Terminologie «Non-Compliance») in Unternehmen kam, nutzte noch niemand die Begriffe Wirtschaftskriminalität oder Non-Compliance. Die Grundproblematik, das Vorgehen und die Muster waren jedoch exakt dieselben. Man belehrte mich gönnerhaft, dass so etwas nur «über dem Teich» geschehe, nicht jedoch im deutschsprachigen Europa. Zu stark waren die eingefahrenen Glaubensmuster, als dass die Verantwortlichen die Risiken und bereits begangene Delikte hätten erkennen können. Wir alle wissen, wie sich die Welt – insbesondere auch die Welt der Finanzinstitute – in den letzten zwei Dekaden gedreht hat.

Einfacher wird es nicht, doch das war es auch für unsere Vorfahren nicht. Die „guten alten Zeiten“ heraufzubeschwören ist Teil unserer Befangenheit, die wir in anderen Beiträgen bereits angesprochen und in Zukunft vertiefen werden. Mit großer Neugier auf das Neue freue ich mich auf die zukünftigen Herausforderungen – neuen Technologien und unserer weiter auszubildenden Adaptionsfähigkeit sei Dank. Ich bin überzeugt, dass wir alle daran wachsen.

„Freche Dachse, falsche Nattern und diebische Elstern gab es schon immer und wird es immer geben.“

In dem Sinne wünsche Ihnen die richtige Portion Neugier, Vertrauen in Ihre Intuition und Hartnäckigkeit beim Erkennen persönlicher Verhaltensmuster, beim interdisziplinären Aufdecken von Manipulationen, beim Analysieren von Fakten und Wahren Ihrer eigenen Handlungsfähigkeit und Reputation im Ereignisfall!

Die effektivste Prävention? Sensibilisierung! An dieser Herausforderung arbeiten meine Kunden und ich tagtäglich mit dem Wissen, dass jeder, der sensibilisiert ist auf die Thematik das Risiko massiv reduziert.

Ihre

Sonja Stirnimann


PS: Sie wünschen sich bestimmte Themen beleuchtet und beschrieben? Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung.


18 Ansichten

© 2020 Sonja Stirnimann

Impressum